Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap

zur Startseite Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen

 
Rennsteig Werkzeuge GmbH erhält erste NAT-Urkunde

Am 12. März 2019 wurde die Rennsteig Werkzeuge GmbH erstmalig mit dem Gütesiegel "Starke Zukunft - Demografieorientiertes Unternehmen" ausgezeichnet und erhielt ihre erste NAT-Urkunde.
03/12/2019

Pressemitteilung

Rennsteig Werkzeuge GmbH erhält Siegel "Starke Zukunft - Demografieorientiertes Unternehmen" und erste NAT-Urkunde

Am 12. März 2019 wurde die Rennsteig Werkzeuge GmbH erstmalig mit dem Gütesiegel "Starke Zukunft - Demografieorientiertes Unternehmen" ausgezeichnet und erhielt ihre erste NAT-Urkunde.

Mit dem Siegel wird besonderes unternehmerisches Engagement für ein zukunftsfähiges Personalmanagement gewürdigt, das darauf ausgerichtet ist, die Motivation und Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unabhängig vom Alter zu fördern. Das Siegel gilt als NAT-Standardleistung und berechtigt zur Teilnahme am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringens.

Foto: NAT
(v.l.n.r.) : Peggy Lehmann, wiss. Mitarbeiterin IWT - Institut der Wirtschaft Thüringens GmbH; Sascha Zmiskol, Geschäftsführer der Rennsteig Werkzeuge GmbH;  Franziska Reich, Personalleiterin der Rennsteig Werkzeuge GmbH; Grit Booth, Leiterin der NAT-Geschäftsstelle

Seit 1959 entstehen bei der Rennsteig Werkzeuge GmbH Profi-Handwerkzeuge von der Idee bis zum Serienprodukt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Viernau und beschäftigt aktuell rund 330 Personen.
Charakteristisch für die Rennsteig Werkzeuge GmbH ist die Umsetzung einer personalpolitischen Triple-Strategie, von der Fachkräftegewinnung, über die Fachkräfteentwicklung bis hin zur Fachkräftebindung. Im Bereich der Nachwuchsrekrutierung setzt das Unternehmen u. a. auf die Azubi-Rekrutierungskampagne "Heldenschmiede", die eigene Ausbildungswerkstatt sowie langfristige Kooperationen mit regionalen Schulen. Zudem fördert das Unternehmen das Lebenslange Lernen aller Beschäftigten und ermöglicht sowohl vertikale als auch horizontale Karrieremöglichkeiten. Um die Mitarbeitenden (weiter) zu entwickeln, unterstützt die Rennsteig Werkzeuge GmbH den Wissenstransfer im Unternehmen, beispielsweise durch generationsübergreifende Teamarbeit. Parallel dazu wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestärkt u.a. durch einen Kita-Zuschuss, zwei betriebliche Pflegelotsinnen sowie einen überdurchschnittlichen Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge.

Darüber hinaus weist die Rennsteig Werkzeuge GmbH ein beispielhaftes Engagement im Bereich Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung auf. Oberste Prämisse ist hierbei, der Erhalt der Arbeitsfähigkeit und die Förderung der Gesundheit von allen Mitarbeitenden. Neben dem Arbeitsschutzausschuss hat das Unternehmen einen Steuerkreis zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) initiiert, der alle BGM-Maßnahmen koordiniert. Darüber hinaus werden vielfältige, präventive Maßnahmen durch die Rennsteig Werkzeuge GmbH gefördert, wie bspw. Angebots- und Vorsorgeuntersuchungen, E-Bike-Leasing über das Unternehmen, die Bezuschussung von Gesundheitskursen der Krankenkassen und ein jährlicher Gesundheitstag.

Hintergrund Projekt Starke Zukunft:

Das Gütesiegel "Starke Zukunft - Demografieorientiertes Unternehmen" wurde im Rahmen des Projektes Starke Zukunft durch die IWT - Institut der Wirtschaft Thüringens GmbH realisiert. Das Projekt Starke Zukunft (Laufzeit: 01.01.2016 bis 31.12.2018) wurde gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Hintergrund Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT):

Seit März 2004 besteht das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT) als freiwillige Vereinbarung zwischen Thüringer Landesregierung und Thüringer Wirtschaft. Inzwischen hat sich das NAT als das größte Netzwerk des Freistaates etabliert, welches auf Freiwilligkeit beruht und von der Wirtschaft selbst organisiert wird. Es ist ein lebendiges Netzwerk von Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Das NAT führt Partner und Unternehmen zu Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens zusammen. Alle am Bündnis Beteiligten eint das Grundverständnis einer nachhaltigen Entwicklung und der Wille, Verantwortung für die nächsten Generationen zu übernehmen.

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Roswitha Weitz, Geschäftsführerin
IWT - Institut der Wirtschaft Thüringen GmbH
Lossiusstraße 1, 99094 Erfurt
Tel.:     0361 653193-52
Fax:     0361 6759-177
E-Mail:     info@iw-thueringen.de
Internet: www.iw-thueringen.de

Grit Booth, Leiterin der Geschäftsstelle
Gemeinsame Geschäftsstelle Nachhaltigkeitsabkommen
c/o Verband der Wirtschaft Thüringens e. V.
Lossiusstraße 1, 99094 Erfurt
Tel.:     0361 6759-173
Fax:     0361 6759-188
E-Mail:     grit.booth@vwt.de
Internet:  www.nachhaltigkeitsabkommen.de


 

 PM-Rennsteig-Werkzeuge.pdf