Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap

zur Startseite Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen

Voraussetzung für die Teilnahme am NAT

Am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen können sich Unternehmen, Verbände, Organisationen sowie öffentliche und privatwirtschaftliche Einrichtungen mit einem Standort in Thüringen beteiligen.

Die Teilnahme ist möglich, wenn eine oder mehrere spezifische freiwillige Leistungen zum schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen, Umwelt- oder Klimaschutz in Thüringen oder mit Auswirkungen für Thüringen erbracht wurden. Diese freiwillige Leistung muss qualitativ und quantitativ abrechenbar sowie bewertbar und einer Überprüfung zugänglich sein.

Jeweils folgende freiwillige Leistungen berechtigen zur Teilnahme: 
 

1.

Einführung eines Umweltmanagementsystems, z.B. EMAS, DIN ISO 14000ff.

 

2.

Durchführung einer dokumentierten Umweltprüfung und Realisierung der unterbreiteten Verbesserungsvorschläge, z.B. QuB, ÖKOPROFIT®

 

3.

Zertifizierung gemäß VO (EG) 834/2007 (EG-Öko-Verordnung), Kriteriensystem Nachhaltige Landwirtschaft (KSNL), "Nachhaltige Landwirtschaft" der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG), "Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC), Forest Stewardship Council (FSC) oder Auszeichnung mit der Thüringer Ehrenurkunde für vorbildliche Waldbewirtschaftung

 

4.

Wesentliche Beiträge zur Verbesserung des Immissionsschutzes, des Gewässerschutzes, des Naturschutzes, zum Schutz des Bodens, zur Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsprinzips, zum integrierten Umweltschutz und zur Ressourcenschonung

 

5.

Wesentliche Beiträge zum Klimaschutz, insbesondere Maßnahmen zur Energieeinsparung, zum Einsatz erneuerbarer Energien, zum Einsatz nachwachsender Rohstoffe sowie zur Verminderung des Ausstoßes von Treibhausgasen

 

6.

Herstellung nachweisbar umwelt- und klimafreundlicher Produkte und innovativer Umwelttechnik und –technologie sowie innovativer Dienstleistungen in diesem Bereich

 

7.

Erhebliche Förderung von Projekten im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung durch Zeit- oder Sachspenden bzw. finanzielle Unterstützung, z.B. Ökosponsoring

 

Die Teilnahme ist kostenlos und gilt für jeweils 30 Monate. Sie kann bei Vorliegen einer erneut erbrachten freiwilligen Leistung und/oder bei Nachweis eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses im Umweltbereich fortgesetzt werden.


Hier können Sie den Teilnahmeantrag herunterladen.