Startseite  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap

zur Startseite Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen


KoProNa

Das Modellprojekt "KoProNa" (Konzepte zur Professionalisierung des Ausbildungspersonals für eine nachhaltige berufliche Bildung) startete am 1. Mai 2016 und ist ein Verbundprojekt mit den Partnern der Universität Erfurt und der Universität Paderborn. Das Vorhaben wird gefördert durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel des Vorhabens "KoProNa" ist es, Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, Konzepte und Strategien einer nachhaltigen beruflichen Bildung zu entwickeln, zu implementieren und umzusetzen. Dies wird ausgehend von den Rahmenbedingungen im Unternehmen erfolgen. Die Teilnehmer sollen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und bei der nachhaltigen Organisation und Neugestaltung der Berufsausbildung unterstützt werden.

Das Projekt ist damit insbesondere für NAT-Teilnehmer interessant. Die bisherige Beschäftigung mit den Dimensionen der Nachhaltigkeit wird vertieft, um nachhaltige Strukturen und Konzepte der Berufsausbildung einzuführen oder zu verbessern. Neben einer Workshop-Reihe ist eine individuelle Begleitung des Entwicklungsprozesses in den teilnehmenden Unternehmen vorgesehen. Der Ansatz stellt also einen Prozess dar, der aus den Betriebsstrukturen selbst getragen und nicht von außen in die Strukturen auferlegt wird. Die NAT-Geschäftsstelle begleitet das oben benannte Projekt fachlich und freut sich über eine aktive Mitwirkung aus den Reihen der NAT-Teilnehmer.


KoProNa-Auftaktveranstaltung am 25. November 2016 in Schmalkalden

Ansprechpartner und ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie auf den Seiten der
Universität Erfurt.